2. Jüdische Kulturtage Mannheim

2juedischekulturtagemannheim10.-17. September in Mannheim.

 

Mit der Veranstaltung der Jüdischen Kulturtage Mannheim möchten wir in wenigen Tagen die Vielfalt der jüdischen Kultur einer breiten Öffentlichkeit näher bringen. Das reiche Programm der Kulturtage dokumentiert lebendiges Judentum mit vielen Facetten. Es beinhaltet jüdischen Humor ebenso wie europäische und orientalische jüdische Musik. Jüdische Literatur wird vermittelt ebenso wie das Rechtswesen im Judentum. Wir bieten eine Verkostung erlesener israelischer Weine und eine Führung durch das „jüdische Mannheim“, außerdem Kindertheater und vieles mehr.

 

Wir danken Herrn Oberbürgermeister Dr. Kurz für die Übernahme der Schirmherrschaft. Außerdem gilt unser Dank vielen weiteren Unterstützern für die Durchführung der zweiten Jüdischen Kulturtage Mannheim.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Majid Khoshlessan, 1. Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Mannheim

 

Die 2. Jüdischen Kulturtage Mannheim werden veranstaltet von der Jüdischen Gemeinde Mannheim in Zusammenarbeit mit Altenburg & Graf. Agentur für Jüdische Kulturvermittlung, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, AG Rhein-Neckar, Mannheim und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar e.V.

 

Eintrittskarten für kostenpflichtige Veranstaltungen erhalten Sie bei der Bernhardus Buchhandlung in Mannheim C 3, 8, und im Büro der Jüdischen Gemeinde Mannheim während der Bürozeiten von 09:00 – 13:00 Uhr. Der Vorverkauf beginnt am 01. August. Reservierung und Anmeldungen per Mail gemeinde [at] jgm-net [dot] de. Weitere Informationen unter der Telefon-Nr.: 0621-15 39 74. Restkarten können soweit vorhanden an der Abendkasse erworben werden.

 

Weitere Infos zu den Kulturtagen: http://www.juedische-kulturtage-mannheim.de

 

Das Gesamtprogramm als PDF-Dokument finden Sie hier: http://www.juedische-kulturtage-mannheim.de/wp-content/uploads/2017/05/RZ_JKTMA_Programmheft_2017-1.pdf

 

Die Veranstaltungsübersicht:

 

10. Sep. 2017, 11:00 Uhr: Führungen durch die Mannheimer Synagoge

Seit der Gründung der Stadt Mannheim im 17. Jahrhundert haben jüdische Bürgerinnen und Bürger das städtische Leben mitgestaltet und geprägt. Nach den Jahren des NS-Regimes und den Schrecken des Holocaust ...

11. Sep. 2017, 20:00 Uhr: Sandra Kreisler – Chansons, Kabarett

Wo Kreisler draufsteht ist auch Kreisler drin – man darf nichts Streichelweiches erwarten. Aber Wortgewalt, Herzenswärme, Gedankenschärfe und Humor! „Ich hatte schon sehr lange nichts explizit Jüdisches mehr auf die Bühne ...

12. Sep. 2017, 20:00 Uhr: Barbara Zechel & Mehmet Ungan – Orientalische Musikakademie

Dieser Abend bringt unterschiedliche Kulturen und unterschiedliche Epochen zueinander. Es werden Chansons aus dem Berlin der 1920er und 1930er Jahre kombiniert mit Liedern von jüdischen Komponisten aus der Osmanischen Zeit ...

13. Sep. 2017, 19:00 Uhr: Abraham de Wolf – Auge um Auge

Geld als Schadensersatz und der Wert des Menschen Abraham de Wolf wird die talmudischen Prinzipien zum Schadensersatz bei Körperverletzung vergleichen mit dem Gesetzeskodex von Hamurabi, den Gesetzen der Hethiter und Römer ...

14. Sep. 2017, 19:00 Uhr: Dass der Wein erfreue des Menschen Herz

Seit biblischen Zeiten ist das Judentum eng mit dem Wein verbunden, der auch im religiösen Ritus eine wichtige Rolle spielt. Und so ist es kein Zufall, dass es heutzutage auch ...

15. Sep. 2017, 15:00 Uhr: „Gut Schabbes, Herr Nachbar!“ – Stadtführung mit Heidi Feickert

Zeitgleich mit dem Theaterprogramm für Kinder sind die Erwachsenen eingeladen zu einem Spaziergang zu Stätten jüdischen Lebens in Mannheim. Unter dem Titel „Gut Schabbes, Herr Nachbar!“ wird Stadtführerin Heidi Feickert ...

Fällt aus!! 15. Sep. 2017, 15:00 Uhr: Die Koscher-Maschine

Die Veranstaltung muss wegen Krankheit leider entfallen.

17. Sep. 2017, 11:00 Uhr: Literarisches Frühstück mit Michel Bergmann

Michel Bergmann wurde als Kind jüdischer Eltern in einem Internierungslager in der Schweiz geboren. Nach einigen Jahren in Paris zogen die Eltern nach Frankfurt am Main. Nach einer Ausbildung bei ...

DIG Aktuell

Prev Next

Zachor – Erinnerung. Die…

Zachor – Erinnerung. Die Geschichte von Menachem und Fred

Film- und Gesprächsabend der DIG Rhein-Neckar, Mannheim.   Mit „Zachor – Erinnerung. Die Geschichte von Menachem und Fred“ hatte am 13. Juni der neueste Multimedia-Dokumentarfilm des jüdischen Geschichtsinstituts Centropa (Wien/Österreich) im Citydome Sinsheim seine Deutschlandpremiere. Bereits tags darauf folgte eine Sondervorführung für...

Weiter lesen

Zachor – Erinnerung. Die…

Zachor – Erinnerung. Die Geschichte von Menachem und Fred

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:30 Uhr, in Mannheim.   Israel ist ein Einwandererland. Juden aus mehr als 120 Ländern bilden eine lebendige Mosaiknation. Die Einwanderung der europäischen Juden nach Israel hängt eng mit dem rassischen Antisemitismus zusammen, der während des 2. Weltkriegs...

Weiter lesen

Ehrennadel der DIG für…

Ehrennadel der DIG für Brigitte und Gerd Pfitzner

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen   Für ihre herausragenden Verdienste um die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) verlieh die DIG Arbeitsgemeinschaft (AG) Rhein-Neckar, Mannheim in ihrer Mitgliederversammlung am 12.April die Ehrennadel der Gesellschaft an Brigitte und Gerd Pfitzner.

Weiter lesen

Veranstaltungen

Aktuelle Termine finden Sie auf Kaluach.de, der Online-Plattform für Jüdisches Leben, Israel und deutsch-jüdische Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar:

Copyright by Deutsch-Israelische Gesellschaft Rhein-Neckar, Mannheim 2011. All rights reserved.