Neustart im Netz

Bundes DIG hat neue Website.

Liebe Freundinnen und Freunde der DIG,

die ersten Monate dieses Jahres haben es uns wieder vor Augen geführt: Unser Eintreten für den Staat Israel und seine Bevölkerung ist eine Aufgabe, die uns alle ständig fordert. Sei es, um unsäglichen Aussagen wie die Günther Grass’ zu entgegnen, sei es, um auf die Gefahren hinzuweisen, die unsere Freunde in Israel bedrohen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Februar 2013 15:24

Zugriffe: 2794

Weiterlesen...

Deutsch-Israelische Gesellschaft würdigt Verdienste Axel Springers

Feierstunde zum 100. Geburtstag.

Diese Veranstaltung, das spürte man gleich, war Reinhold Robbe ein echtes Herzensanliegen. Aus Anlass des 100. Geburtstags von Axel Springer lud der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft am Montag zu einer Feierstunde ins "Allianz-Forum" am Pariser Platz, um die "Lebensaufgabe" zu würdigen, die sich Axel Springer mit der Verständigung und Aussöhnung zwischen Deutschland und Israel gestellt hatte. Die Festredner hätten symbolträchtiger nicht sein können: Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) und sein israelischer Amtskollege Avigdor Lieberman waren gekommen.

Weiterlesen auf www.morgenpost.de

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Februar 2013 15:24

Zugriffe: 3189

Neue Satzung, neues Logo, neue Website

Außerordentliche Hauptversammlung der DIG am 28. April in Kassel.

Am 28. April trafen sich rund 100 DIG-Delegierte aus ganz Deutschland zu einer außerordentlichen Hauptversammlung in Kassel und verabschiedeten eine neue DIG-Satzung. Für die DIG Rhein-Neckar, Mannheim nahm ihr Vorsitzender, Hannes Greiling, teil.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Februar 2013 15:24

Zugriffe: 3310

Weiterlesen...

Außerordentliche Hauptversammlung der DIG

Deutsch-israelischen Gesellschaft tagt am 28. April in Kassel.


Berlin/Kassel. Die Deutsch-Israelische Gesellschaft kommt am kommenden Sonnabend, dem 28. April 2012, zu einer außerordentlichen Hauptversammlung in Kassel zusammen. Etwa 120 Delegierte aus 51 Arbeitsgemeinschaften aus dem gesamten Bundesgebiet befassen sich in erster Linie mit dem Entwurf einer neuen Satzung. In seinem Rechenschaftsbericht wird DIG-Präsident Reinhold Robbe auch zu aktuellen Themen Stellung nehmen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Februar 2013 15:24

Zugriffe: 3453

Weiterlesen...

Interview mit Reinhold Robbe in der "Welt"

DIG-Präsident Reinhold Robbe in der "Welt" vom 9. April über Günter Grass, sein Gedicht und die Reaktionen darauf.

"Israel hätte den Ignoranten Grass einladen können"

Reinhold Robbe, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, sagt: Grass' Zeit ist einfach vorbei. Das israelische Einreiseverbot für ihn hält er für überzogen. Souverän wäre eine andere Reaktion. Von Daniel Friedrich Sturm.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. Februar 2013 15:24

Zugriffe: 3539

Weiterlesen...

DIG Aktuell

Prev Next

Auch Deutschland muss sein…

Die Entscheidung der US Regierung sowie der Regierung Israels, die Mitgliedschaft in der UNESCO wegen ihrer israelfeindlichen Haltung zu beenden, sollte nach Auffassung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Anstoß sein, auch das deutsche Verhältnis zu dieser Organisation zu überprüfen. Es ist zu...

Weiter lesen

Präsident der DIG Hellmut…

Das Bundeskabinett hat auf seiner Sitzung am 20. September 2017 eine neue Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Kenntnis genommen. Diese schließt den Staat Israel ein, der als jüdisches Kollektiv verstanden wird. Bereits im Juli 2017 hat der Münchner Stadtrat mit dem...

Weiter lesen

Präsident derDIG Hellmut Königshaus…

Das Bundeskabinett hat auf seiner Sitzung am 20. September 2017 eine neue Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Kenntnis genommen. Diese schließt den Staat Israel ein, der als jüdisches Kollektiv verstanden wird. Bereits im Juli 2017 hat der Münchner Stadtrat mit dem...

Weiter lesen

Veranstaltungen

Aktuelle Termine finden Sie auf Kaluach.de, der Online-Plattform für Jüdisches Leben, Israel und deutsch-jüdische Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar:

Copyright by Deutsch-Israelische Gesellschaft Rhein-Neckar, Mannheim 2011. All rights reserved.