„Spektakuläre Attentate“ und „zionistische Propaganda“

dr thoerner webIn deutschen Schulbüchern wird ein einseitiges Israelbild vermittelt. Sie betonen den Nahostkonflikt und lehren nichts über den Alltag im einzigen demokratischen, liberalen Staat im Nahen Osten. „Deutsche Schulbücher tragen Mitschuld an israelfeindlichen Ressentiments von Jugendlichen“, resümiert Dr. Klaus Thörner seine Analyse des Israelbildes, das derzeit in den Schulen verwendete Lehrmaterialien zeichnen.  Auf Einladung des Arbeitskreises gegen Antisemitismus und Antizionismus Mannheim, der Deutsch-Israelische Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar, Mannheim und die Sozialistische Jugend Deutschlands ‒ Die Falken, LV Baden-Württemberg, Stadtverband Mannheim war er am 15. Juni zu einem Vortrag nach Mannheim gekommen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 17. Juni 2016 21:52

Zugriffe: 1082

Weiterlesen...

"Alle Menschen guten Willens sind auf Ihrer Seite"

DIG-Präsident Hellmut Königshaus kondoliert dem Oberbürgermeister von Tel Aviv.


Berlin, 9. Juni.- "Wer Israel angreift, greift uns an". Mit diesen unmissverständlichen Worten reagierte der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Hellmut Königshaus am Donnerstag auf den Terrorangriff im Tel Aviver Sarona-Park am Vorabend, bei dem vier Menschen ums Leben kamen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 10. Juni 2016 13:45

Zugriffe: 679

Weiterlesen...

Breite Allianz verurteilt Israel-Boykott

In Berlin haben sich auf Initiative des Vizepräsidenten der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Christian Lange zahlreiche Organisationen getroffen, um sich über die so genannte „BDS-Bewegung“ („Boycott, Divestment, Sanctions“) auszutauschen. Die BDS-Bewegung ist eine internationale Bewegung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Israel zu schaden.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Mai 2016 10:50

Zugriffe: 965

Weiterlesen...

Bestätigung der erfolgreichen Arbeit

hannes greiling digAuf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Rhein-Neckar, Mannheim (DIG) am 02. Mai 2016 im Jüdischen Gemeindezentrum Mannheim stellte sich fast der gesamte Vorstand zur Wiederwahl – und wurde einstimmig bestätigt. Die anwesenden Mitglieder brachten dem Vorstand mit ihrem Votum ihr uneingeschränktes Vertrauen entgegen und bestätigten damit die Arbeit der vergangenen zwei Jahre.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 06. Mai 2016 09:17

Zugriffe: 734

Weiterlesen...

Respekt für die Oberbürgermeisterin von Bayreuth

Der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Hellmut Königshaus, hat der Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe Respekt wegen ihrer klaren Haltung zur Verleihung des Wilhelmine von Bayreuth-Preises, eines Preises für Verdienste um die Toleranz, an eine intolerante Organisation, gezollt.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 27. Februar 2016 08:43

Zugriffe: 998

Weiterlesen...

DIG Aktuell

Prev Next

2. Jüdische Kulturtage Mannheim

2. Jüdische Kulturtage Mannheim

10.-17. September in Mannheim.   Mit der Veranstaltung der Jüdischen Kulturtage Mannheim möchten wir in wenigen Tagen die Vielfalt der jüdischen Kultur einer breiten Öffentlichkeit näher bringen. Das reiche Programm der Kulturtage dokumentiert lebendiges Judentum mit vielen Facetten. Es beinhaltet jüdischen Humor...

Weiter lesen

Im Feindbild vereint Zur…

Vortrag am Dienstag, dem 27. Juni 2017, 19.30 Uhr, im Jugendkulturzentrum Forum in Mannheim.   Die monatlich erscheinende Zeitschrift »Compact - Magazin für Souveränität« kann als das zentrale Debattenorgan gegenwärtiger Querfront-Bewegungen im deutschsprachigen Raum betrachtet werden. Konstitutiv für die Inhalte des Magazins...

Weiter lesen

Mitgliederversammlung 2017

Einladung zur Mitgliederversammlung am 23. Mai 2017, 19.00 Uhr, im Jüdischen Gemeindezentrum Mannheim, F3, 68159 Mannheim.

Weiter lesen

Veranstaltungen

Aktuelle Termine finden Sie auf Kaluach.de, der Online-Plattform für Jüdisches Leben, Israel und deutsch-jüdische Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar:

Copyright by Deutsch-Israelische Gesellschaft Rhein-Neckar, Mannheim 2011. All rights reserved.