Die aktuelle Lage in Israel

Ein Vortrag von Ulrich Sahm, dem langjährigen Nahostkorrespondenten für n-tv und anderen Medien in Israel am Mittwoch, 11. November 2015, 19:00 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum Mannheim (F3, 68159 Mannheim).

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 04. November 2015 11:24

Zugriffe: 978

Weiterlesen...

Die Geschichte eines grünen Israels

21. September 2015, 19:00 Uhr in Mannheim.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland in diesem Jahr finden auch in Mannheim zahlreiche Veranstaltungen statt. Vom 21. September bis 5. Oktober 2015 wird die Ausstellung „Die Geschichte eines grünen Israels“ im Rathaus der Stadt Mannheim zu sehen sein. Die 2-wöchige Ausstellung zeigt die mehr als 100-jährige Geschichte der größten Umweltorganisation Israels, dem Jüdischen Nationalfonds e.V. – Keren Keyemeth Lelsrael (JNF-KKL). Sie bietet einen Blick auf die Geschichte des JNF-KKL, die Menschen, die ihn geprägt haben und die vielen Umweltschutz-Projekte, die bisher umgesetzt wurden. Mit der Spendeneinnahme zu dieser Ausstellung soll ein Mannheim Hain im „Wald der deutschen Länder“ in der Nähe von Beer Schewa (eine Großstadt im Süden Israels) gepflanzt werden.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 02. September 2015 00:07

Zugriffe: 1157

Weiterlesen...

There’s no Business like NGO Business

Eine kritische Analyse der Antriebe und Aktivitäten von Nichtregierungsorganisationen in den palästinensischen Gebieten am 28. September, 19:00 Uhr, in Mannheim.

Die Deutsch-Israelische-Gesellschaft ‒ Arbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar/Mannheim und der Arbeitskreis gegen Antisemitismus und Antizionismus Mannheim laden am 28. Septzember, 19:00 Uhr, zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein: There’s no Business like NGO Business. Eine kritische Analyse der Antriebe und Aktivitäten von Nichtregierungsorganisationen in den palästinensischen Gebieten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 02. September 2015 00:06

Zugriffe: 1257

Weiterlesen...

Anderswo wäre Fritz Bauer ein nationaler Held

Berlin. Aus Anlass des 50.Jahrestages des ersten Auschwitz-Prozesses erinnerte der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Reinhold Robbe, in diesem Zusammenhang an die Verdienste des damaligen hessischen Generalstaatsanwaltes Dr. Fritz Bauer, ohne dessen Engagement dieser Prozess nicht hätte stattfinden können.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 20. August 2015 21:18

Zugriffe: 1099

Weiterlesen...

"In Israel gehört das Scheitern dazu"

Grisha Alroi-Arloser
Vortrag von Grisha Alroi-Arloser am 15. Juli in Mannheim

 

„In Israel ist die Risikobereitschaft höher“, erläuterte Grisha Alroi-Arloser, der Geschäftsführer der deutsch-israelischen Handelskammer in Tel Aviv, den Grund dafür, warum Israel nach den USA die höchste Anzahl an Firmem-Start-ups weltweit hat. „Während in Deutschland wirtschaftliches Scheitern als Makel angesehen wird, gehört in Israel das Scheitern dazu und führt nicht dazu, dass Geldgeber für zukünftige Projekte abgeschreckt sind.“ Der Referent war am 15. Juli auf Einladung der Universität Mannheim und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar, Mannheim in die Quadratestadt gekommen, um zu beschreiben, warum Israel heute einer der attraktivsten Technologiestandorte weltweit ist.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 27. Juli 2015 13:19

Zugriffe: 1929

Weiterlesen...

DIG Aktuell

Prev Next

Auch Deutschland muss sein…

Die Entscheidung der US Regierung sowie der Regierung Israels, die Mitgliedschaft in der UNESCO wegen ihrer israelfeindlichen Haltung zu beenden, sollte nach Auffassung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Anstoß sein, auch das deutsche Verhältnis zu dieser Organisation zu überprüfen. Es ist zu...

Weiter lesen

Präsident der DIG Hellmut…

Das Bundeskabinett hat auf seiner Sitzung am 20. September 2017 eine neue Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Kenntnis genommen. Diese schließt den Staat Israel ein, der als jüdisches Kollektiv verstanden wird. Bereits im Juli 2017 hat der Münchner Stadtrat mit dem...

Weiter lesen

Präsident derDIG Hellmut Königshaus…

Das Bundeskabinett hat auf seiner Sitzung am 20. September 2017 eine neue Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Kenntnis genommen. Diese schließt den Staat Israel ein, der als jüdisches Kollektiv verstanden wird. Bereits im Juli 2017 hat der Münchner Stadtrat mit dem...

Weiter lesen

Veranstaltungen

Aktuelle Termine finden Sie auf Kaluach.de, der Online-Plattform für Jüdisches Leben, Israel und deutsch-jüdische Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar: