Jüdische Kulturtage Mannheim

jktma7.-14. September 2014.

 

Aus einer anfänglichen Idee, einem langgehegten Wunsch, ist Realität geworden: Anfang September finden die 1. jüdischen Kulturtage Mannheim statt.
Es fand sich ein Organisationsteam, dessen Mitglieder verschiedenen Institutionen angehören und seit vielen Jahren in vielfältigen Projekten zusammenarbeiten.
Die jüdischen Kulturtage tragen dazu bei, diese Liberalität und Toleranz in Mannheim zu aktivieren und zu wahren.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 07. September 2014 14:27

Zugriffe: 2396

Weiterlesen...

Gemeinsamer Friedensappell an Demonstranten

Politische, religiöse und zivilgesellschaftliche Institutionen Mannheims appellieren gemeinsam an die Teilnehmer der Demonstration, „Free Palestine – Gegen die Ermordung“, die am Samstag, den 19. 07. 2014, stattfindet.

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, der Migrationsbeirat der Stadt Mannheim, die CDU-Fraktion sowie der CDU Kreisverband Mannheim, die SPD-Fraktion, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, die FDP-Fraktion, die Jüdische Gemeinde Mannheim, die Gemeinde des Islam in Deutschland e.V., die Deutsch-Israelische Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar, Mannheim, die Christlich-Islamische Gesellschaft Mannheim e.V., die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar e.V., die Yavuz-Sultan-Selim Moschee (DITIB), die Fatih-Moschee (IGMG), die Markplatz-Moschee (IGMG), die Ulu-Moschee (VFIB), das FABIZ – Familienbildungszentrum, das Forum der Religionen Mannheim, die Evangelische Kirche Mannheim und die Katholische Kirche Mannheim geben dazu folgende gemeinsame Erklärung ab:

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 18. Juli 2014 20:39

Zugriffe: 1321

Weiterlesen...

„Israel braucht jetzt unsere ganze Solidarität“

DIG-Präsident ruft zu Mahnwachen und Friedensgebeten auf.

 

Berlin. Sehr besorgt zeigt sich der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Reinhold Robbe, hinsichtlich der Situation im Nahen Osten. Israel brauche jetzt nicht nur von den politisch Verantwortlichen in Deutschland, sondern auch von der Zivilgesellschaft deutliche Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 09. Juli 2014 20:27

Zugriffe: 1338

Weiterlesen...

„Alle anständigen Menschen weltweit sind entsetzt“

DIG-Präsident Reinhold Robbe verurteilt den Terror der Hamas.

 

Berlin. Als ein verabscheuungswürdiges und durch nichts zu rechtfertigendes Verbrechen von Terroristen bezeichnete der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Reinhold Robbe, die Entführung und Ermordung der drei hilflosen israelischen Jugendlichen, die gestern in der Nähe von Hebron nach tagelangem vergeblichen Bangen und Hoffen gefunden wurden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 01. Juli 2014 17:47

Zugriffe: 1357

Weiterlesen...

DIG Aktuell

Prev Next

Auch Deutschland muss sein…

Die Entscheidung der US Regierung sowie der Regierung Israels, die Mitgliedschaft in der UNESCO wegen ihrer israelfeindlichen Haltung zu beenden, sollte nach Auffassung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Anstoß sein, auch das deutsche Verhältnis zu dieser Organisation zu überprüfen. Es ist zu...

Weiter lesen

Präsident der DIG Hellmut…

Das Bundeskabinett hat auf seiner Sitzung am 20. September 2017 eine neue Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Kenntnis genommen. Diese schließt den Staat Israel ein, der als jüdisches Kollektiv verstanden wird. Bereits im Juli 2017 hat der Münchner Stadtrat mit dem...

Weiter lesen

Präsident derDIG Hellmut Königshaus…

Das Bundeskabinett hat auf seiner Sitzung am 20. September 2017 eine neue Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Kenntnis genommen. Diese schließt den Staat Israel ein, der als jüdisches Kollektiv verstanden wird. Bereits im Juli 2017 hat der Münchner Stadtrat mit dem...

Weiter lesen

Veranstaltungen

Aktuelle Termine finden Sie auf Kaluach.de, der Online-Plattform für Jüdisches Leben, Israel und deutsch-jüdische Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar:

Copyright by Deutsch-Israelische Gesellschaft Rhein-Neckar, Mannheim 2011. All rights reserved.